PLEGEHINWEISE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Kamelidenwolle (Lama, Alpaka) enthält kein Wollfett (Lanolin), weshalb im Gegensatz zu anderer Wolle keine Chemikalien zur Entfettung benötigt werden. Dies ist auch ein Grund, weshalb Wolle von Lama und Alpaka als hypoallergen gilt. Naheliegend, dass nicht nur der Mensch diese Qualität zu schätzen weiss, sondern leider auch die Kleidermotte. Daher ist eine konsequente und schonende Pflege in verschiedensten Gesichtspunkten ratsam.

Ziel ist es, die hochwertigen Kleidungsstücke möglichst schonend zu pflegen ohne die Umwelt zusätzlich zu belasten.
Daher vor der Lagerung am Besten Lüften, denn die Selbstreinigungskraft von Kamelidenwolle ist überraschend hoch.
Die Lagerung sollte so erfolgen, dass der shape konserviert bleibt, kleine Wollknötchen immer mal wieder entfernen, wenngleich bei Lamawolle wegen der Faserlänge pilling gegenüber Cashmerewolle vergleichsweise selten ist.

Präventiv sollte man darauf achten, dass die Lagerung trocken, kühl und dunkel erfolgt, ggf in Kleidersäcken mit Orangenschalen, Lavendelblüten oder ähnlichen Insekten abweisenden Duftstoffen. Präventiv bei Verdacht auf Mottenbefall oder wenn sich tatsächlich ein Mottenloch finden sollte, unbedingt in das Gefrierfach für mehrere Stunden, um etwaige Insekteneier schonend abzutöten.

Ist eine Wäsche erforderlich, sollte dies vorzugsweise von Hand mit kaltem Wasser geschehen, und nur im Fall, dass das nicht ausreichend sein unter Zugabe von biologisch abbaubarer Flüssigseife. Auch ein mildes Haar-Shampoo kann zumeist erfolgreich eingesetzt werden.
Grundsätzlich ist die maschinelle Reinigung im Wollwaschgang auch möglich, beachten Sie jedoch, dass hierfür keine Haftungsübernahme erfolgt, da die Einstellungen in Abhängigkeit vom Hersteller variieren.

Zum Trocknen nicht aufhängen, um Deformierungen vor zu beugen!
Dampfbügeln bei mittlerer Temperatur ist grundsätzlich möglich.